Mediator

Rechtsanwalt Mathias Pistner als Mediator

Was ist ein Mediator?

Das ist die Frage, die ich regelmäßig gestellt bekomme, wenn ich meine Visitenkarte verteile. Im Gegensatz zu anderen vermittelnden Tätigkeiten, wie beispielsweise einem Schlichter oder einer Einigungsstelle, hat sich die Mediation noch nicht bei Nicht-Juristen sonderlich eingeprägt. Dies obwohl ein Großteil der Richter zwischenzeitlich ausgebildete Mediatoren sind und auch in der Anwaltsschaft die Mediation ein zunehmend wichtig werdender Teil darstellt und eine spannende Abwechselung zum alltäglichen Schreibtisch- und Gerichtsleben eines Anwalts bietet.

Vorweg – eine Mediation hat nichts mit einer Meditation zu tun, sondern ist das lateinische Wort für „Vermittlung“. Definiert wird eine Mediation als ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Ziel einer Mediation ist es, dass die Konfliktparteien versuchen zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Die Aufgabe eines Mediators ist es schließlich die Mediation zu leiten und die Parteien bei der Entwicklung, Vereinbarung und Niederschrift eigens entwickelter Lösungen zu unterstützen.

Anwalt Mathias Pistner